Dr. Andreas Hecht, Freinsheim

Dr. Andreas Hecht studierte Werkstoffwissenschaften an der TU-Berlin und war danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachgruppe ZfP an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin tätig. 1986 wechselte er zur BASF AG (heute BASF SE) nach Ludwigshafen in die Anlagenüberwachung/Werkstofftechnik. Dort war er von 1992 bis zu seinem Ruhestand in 2011 Leiter des Fachgebietes "Zerstörungsfreie Prüfungen". Seit 1982 ist Dr. Hecht Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. (DGZfP) und hat dort in verschiedenen Fachausschüssen mitgearbeitet – von 2010 bis 2013 war er Mitglied des Vorstandes und von 2009 bis 2015 hat er den Ausschusses für Berufs- und Ausbildungsfragen geleitet.