Gabriele Weilnhammer

Gabriele Weilnhammer legte die Facharbeiterausbildung zum Werkstoffprüfer (Physik) in der SLV München ab und schloss eine Ausbildung zur Metallographin an der Technischen Fachschule des Lette-Vereins in Berlin ab. Von 1974 bis 1976 arbeitete Frau Weilnhhammer als Metallographin in der SLV München und verantwortetet 1976 bis 1982 bei MAN München den Bereich Neue Technologie. Seit 1982 war Frau Weilnhammer als Metallographin, dann ab 1989 Leiterin des Metallographie-Labors in der SLV München angestellt. Im Rahmen dieser Tätigkeit engagierte sich Frau Weilnahmmer durch zahlreiche Vorträge, Veröffentlichungen und leitete Metallographie-Kurse und wirkte somit als Dozentin an Ausbildungsmaßnahmen der SLV München, der Technischen Akademie Esslingen, der Universität in Cheonan (Südkores) und der Industrie- und Handelskammer München mit.